DB Realtime Indikationen: Dax: 9411,50 Gestiegen 0.89% | Tecdax: 1158,25 Gestiegen 0.17% | DJ-: 16250 Gestiegen 0.47% | Nasdaq100: 3537,25 Gestiegen 1.11% | Gold: 1202,90 Gestiegen 1.19%
Datum/Zeit Mitteilung Quelle
Aktuell keine Ad-Hoc Mitteilungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Unternehmensmeldungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Director's Dealings Meldungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Chartanalysen zugeordnet.
Hier wurde das Unternehmen BANK OF AMERICA erwähnt:
Datum/Zeit Nachricht Quelle
22.Dec / 01:44 DAX, Börse und Aktien: Der aktuelle Marktbericht von t-online.de t-online.de  Wallstreet-Online.de
22.Dec / 01:30 Asian Morning Briefing: U.S. Stocks Close Lower online.barrons.com  Barrons
22.Dec / 01:30 Stock Surge Snaps 5-Day Losing Streak online.barrons.com  Barrons
20.Dec / 21:13 U.S. spat looms with foreign regulators over swap rules reuters.com  Reuters
Zuletzt besuchte Unternehmensseiten Relevante Firmen zur BANK OF AMERICA Aktie
Seite
Unternehmen
GOOGLE   
Citigroup   
GOLDMAN SACHS   

BANK OF AMERICA Aktie

DJ MÄRKTE USA/Leichte Gewinne vor der Fed-Entscheidung DJ MÄRKTE USA/Leichte Gewinne vor der Fed-Entscheidung Die Wall Street atmet auf: am Mittwoch wird das quälende und lähmende Warten auf die Entscheidung der US-Notenbank ein Ende haben. Nur noch wenige Stunden, dann teilt die Fed mit, ob, wann und in welchem Umfang sie die Käufe der Anleihen reduzieren will. In jüngster Zeit stand am Markt fast alles im Schatten dieser Entscheidung. Der S&P-500-Future wie der Nasdaq-Future legen jeweils um 0,1 Prozent zu. Am Markt ist die Unsicherheit über die Fed-Entscheidung groß. Fondsmanager rechnen laut einer Umfrage von Bank of America Merrill Lynch mehrheitlich noch nicht mit einem sofortigen Drosseln der Anleihekäufe. Lediglich elf Prozent setzen darauf. Unter vom Wall Street Journal befragten Volkswirten vermutet indes immerhin ein Viertel, dass die Notenbank nun mit dem Rückführen der Käufe beginnt. Chefvolkswirt Philip Shaw von Investec Securities dagegen sieht im Dezember noch kein Tapering. Als Grund nennt er die niedrige Inflation, die der Fed weiter Spielraum für ein ungebremstes Fluten des Markts mit Geld gebe. Hinzu komme der Immobilienmarkt, der viele Fragen offenlasse. Neue Daten zu diesem Markt geben eher Entwarnung: die Baubeginne im November sind um satte 22,7 Prozent gestiegen. Nicht nur an den Aktienmärkten herrscht gespanntes Warten. Die meisten übrigen Märkte bewegen sich wenig, weil sich niemand vor der Fed-Entscheidung aus dem Fenster hängen will. Der Euro bewegt sich in der Mitte der jüngsten Spanne zwischen 1,37 und 1,38 Dollar. Gold- und Ölpreis pendeln um den Dienstagsschluss. Das Barrel der Sorte WTI wird mit 97,24 Dollar bezahlt, hier ist noch mit einem Impuls durch die wöchentlichen US-Lagerbestände zu rechnen. Die Feinunze Gold kostet 1.232 Dollar. US-Anleihen geben leicht nach, die Rendite der zehnjähri... Weiter


Wie bewerten Sie diese Seite? (1 = sehr gut, 6 = schlecht) 1 2 3 4 5 6