DB Realtime Indikationen: Dax: 9411,50 Gestiegen 0.89% | Tecdax: 1158,25 Gestiegen 0.17% | DJ-: 16250 Gestiegen 0.47% | Nasdaq100: 3537,25 Gestiegen 1.11% | Gold: 1202,90 Gestiegen 1.19%
Datum/Zeit Mitteilung Quelle
01.Jun / 21:23 DJ DGAP-Adhoc: GOLDMAN SACHS Structured Investment Funds II SICAV: Extended time for the redemption and conversion of shares intern.stockwatch.de  DJ-Newswire
01.Jun / 21:02 DGAP-Adhoc: GOLDMAN SACHS Structured Investment Funds II SICAV: Extended time for the redemption and conversion of shares finanznachrichten.de  Finanznachrichten.de
30.May / 20:18 DJ DGAP-Adhoc: GOLDMAN SACHS Structured Investment Funds II SICAV: Liquidation of the GOLDMAN SACHS Absolute Return Tracker Index ETF Portfolio intern.stockwatch.de  DJ-Newswire
30.May / 19:56 DGAP-Adhoc: GOLDMAN SACHS Structured Investment Funds II SICAV: Liquidation of the GOLDMAN SACHS Absolute Return Tracker Index ETF Portfolio finanznachrichten.de  Finanznachrichten.de
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Unternehmensmeldungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Director's Dealings Meldungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Chartanalysen zugeordnet.
Hier wurde das Unternehmen GOLDMAN SACHS GROUP erwähnt:
Datum/Zeit Nachricht Quelle
22.Dec / 16:44 Zahl der Steuer-Selbstanzeigen hat sich verdreifacht t-online.de  Wallstreet-Online.de
22.Dec / 16:08 Kleines Versehen - Goldman-Berater verwechselt Rubel und Dollar derstandard.at  Der Standard
22.Dec / 15:08 Verdreifachung der Selbstanzeigen - 2013 zeigten sich 24.000 Steuersünder beim Finanzamt an focus.de  FOCUS-Online
22.Dec / 05:12 Wird Silber als Wertspeicher unbrauchbar? cash.ch  CASH.ch
Zuletzt besuchte Unternehmensseiten Relevante Firmen zur GOLDMAN SACHS GROUP Aktie
Seite
Unternehmen
GOOGLE   
Citigroup   
MORGAN STANLEY   

GOLDMAN SACHS GROUP Aktie

DJ MÄRKTE USA/Gute US-Daten schicken Dow & Co auf neue Rekordhochs DJ MÄRKTE USA/Gute US-Daten schicken Dow & Co auf neue Rekordhochs Von Thomas Rossmann Gute US-Konjunkturdaten haben zum Wochenausklang an der Wall Street für eine kleine Weihnachtsrally gesorgt. Die Wirtschaft in den USA ist im dritten Quartal um 4,1 Prozent gewachsen, der höchste Zuwachs seit Ende 2011. Dies ging aus der dritten Veröffentlichung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) hervor. Damit hat sich das US-Wachstum im Jahresverlauf beschleunigt. Im zweiten Quartal war das BIP um 2,5 Prozent gewachsen, im ersten um 1,1 Prozent. Zu der Aufwärtsrevision trugen vor allem die Verbraucher bei, die im Sommer ihren Konsum kräftig steigerten. Die guten Wachstumsdaten belegten die Erholung der US-Konjunktur, was gute Nachrichten für den Aktienmarkt seien, so ein Händler. "Nachdem der Markt nun alle Unsicherheiten, wie Tapering und den Haushaltsstreit, hinter sich gelassen hat, können sich die Investoren wieder auf die fundamentalen Daten fokussieren", sagte Analyst Drew Wilson von Fenimore Asset Management. Im späten Handel kamen die Indizes aber wieder etwas von ihren Höchstständen zurück. Der Dow-Jones-Index erhöhte sich um 0,3 Prozent auf 16.221 Punkte. Das neue Allzeithoch liegt bei 16.288 Punkten. Der S&P-500 Index schloss mit einem Plus von 0,5 Prozent bei 1.818 Punkten. Hier wurde ein Rekordhoch bei 1.824 Punkten markiert. Der Nasdaq-Composite stieg um 1,2 Prozent auf 4.105 Punkte. Dabei standen 2.362 (Donnerstag: 1.315) Gewinnern 764 (1.797) Verlierer und 80 (82) unveränderte Aktien gegenüber. Der Umsatz stieg mit dem großen Verfall auf 1,95 (0,70) Milliarden Aktien. Beim Goldpreis kam es zu einer leichten Erholung von den Vortagesverlusten. Die Marke von 1.200 Dollar wurde dabei wieder zurückerobert. Zum Settlement kostete die Feinunze 1.203,70 Dollar,... Weiter


Wie bewerten Sie diese Seite? (1 = sehr gut, 6 = schlecht) 1 2 3 4 5 6