DB Realtime Indikationen: Dax: 9411,50 Gestiegen 0.89% | Tecdax: 1158,25 Gestiegen 0.17% | DJ-: 16250 Gestiegen 0.47% | Nasdaq100: 3537,25 Gestiegen 1.11% | Gold: 1202,90 Gestiegen 1.19%
Datum/Zeit Mitteilung Quelle
Aktuell keine Ad-Hoc Mitteilungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Unternehmensmeldungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Director's Dealings Meldungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Chartanalysen zugeordnet.
Hier wurde das Unternehmen INTESA SANPAOLO erwähnt:
Datum/Zeit Nachricht Quelle
18.Dec / 15:56 Alitalia darf wieder auf Geld aus Abu Dhabi hoffen aero.de  aero.de
18.Dec / 15:46 Arabische Fluglinie Etihad vor Großeinstieg bei Alitalia t-online.de  Wallstreet-Online.de
17.Dec / 19:14 Saint-Gobain Extends the Maturity and Reduces the Cost of its Euro 4 Billion Undrawn Bank Facilities prnewswire.com  PR-Newswire
17.Dec / 19:14 Saint-Gobain étend la maturité et réduit le coût de ses 4 milliards d'euros de lignes bancaires non tirées prnewswire.com  PR-Newswire
Zuletzt besuchte Unternehmensseiten Relevante Firmen zur INTESA SANPAOLO Aktie
Seite
Unternehmen
GOOGLE   
Deutsche Lufthansa   
Deutsche Postbank   

INTESA SANPAOLO Aktie

DJ Spanische Regierung macht Banken Milliardengeschenk DJ Spanische Regierung macht Banken Milliardengeschenk Von Jeannette Neumann MADRID--Spanien macht seinen eigenen Banken ein milliardenschweres Geschenk. Die Geldhäuser dürfen 30 Milliarden Euro an latenten Steuerforderungen in Steuerguthaben umwandeln. Eine entsprechende Regelung wurde am Freitag beschlossen, wie Finanzminister Luis de Guindos erklärte. Das Geld können die Institute in Eigenkapital umwandeln und sind damit wesentlich besser für den angelaufenen Banken-TÜV der Europäischen Zentralbank gewappnet. Nach Berechnungen von J.P. Morgan würde das die durchschnittliche Kernkapitalquote der Branche von 8,2 auf 10,8 Prozent verbessern. "Wenn wir das nicht machen würden, hätte der Bankensektor Nachteile gegenüber seinen Wettbewerbern", sagte de Guindos nach einer Sitzung des Kabinetts. Der Internationale Währungsfonds hatte die Operation in seinem jüngsten Bericht zu Spanien vergangene Woche gutgeheißen, allerdings zusätzliche Anstrengungen gefordert, um die Kapitalbasis zu stärken. Eine Möglichkeit, die der IWF vorgeschlagen hatte, ist die Einbehaltung von Dividenden. Am Donnerstag hatte Italien seinen Banken ebenfalls massiv unter die Arme gegriffen. Dort profitieren sie von einer Statutenänderung bei der Zentralbank, die ihnen gehört. Das Kapital der Banca d'Italia wird von 156.000 auf 5 bis 7,5 Milliarden Euro aufgewertet. Von diesen Buchgewinnen profitieren die Anteilseigner der Banca, also die italienischen Geldhäuser. Größte Nutznießer sind Intesa Sanpaolo und die Unicredit, die knapp über 40 beziehungsweise 22 Prozent an der Zentralbank halten. Die Gewinne sollen auch in diesen Fällen das Eigenkapital erhöhen. Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com DJG/DJN/chg/sha (END) Dow Jones Newswires November 29, 2... Weiter


Wie bewerten Sie diese Seite? (1 = sehr gut, 6 = schlecht) 1 2 3 4 5 6