DB Realtime Indikationen: Dax: 9411,50 Gestiegen 0.89% | Tecdax: 1158,25 Gestiegen 0.17% | DJ-: 16250 Gestiegen 0.47% | Nasdaq100: 3537,25 Gestiegen 1.11% | Gold: 1202,90 Gestiegen 1.19%
Meinungen von Analysten zu RUSAL
Datum Nachricht Quelle Trend  (90 Tage)
Analysten Tendenz (Durchschnitt der letzten 90 Tage)
29.Aug neutral Bankhaus Exane BNP stuft RUSAL neutral ein (Exane) finanzen.net  finanzen.net
29.Aug neutral EMFIS.COM - Bankhaus Exane BNP stuft RUSAL neutral ein (Exane) emfis.de  EMFIS
Analysten-Meinungen der letzten 90 Tage: positivPositiv: 0, neutralNeutral: 0, negativNegativ: 0
Datum/Zeit Mitteilung Quelle
Aktuell keine Ad-Hoc Mitteilungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Unternehmensmeldungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Director's Dealings Meldungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Chartanalysen zugeordnet.
Hier wurde das Unternehmen RUSAL erwähnt:
Datum/Zeit Nachricht Quelle
05.Nov / 08:39 Alu-Konzern - Amag verdient unerwartet gut derstandard.at  Der Standard
29.Oct / 15:24 World Aluminum Market, Freedonia prnewswire.com  PR-Newswire
09.Oct / 08:16 US-Bilanzsaison - Alcoa mit überraschend starken Zahlen derstandard.at  Der Standard
06.Oct / 17:08 No plans to step down for Norilsk's billionaire CEO reuters.com  Reuters
Zuletzt besuchte Unternehmensseiten Relevante Firmen zur RUSAL Aktie
Seite
Unternehmen
GOOGLE   
Infineon   

RUSAL Aktie

DJ Börse Frankfurt/Auslandsaktien: Die Impulse stimmen DJ Börse Frankfurt/Auslandsaktien: Die Impulse stimmen 10. Januar 2013. FRANKFURT. Solide Konjunktursignale aus China und den USA scheinen den Börsen rund um den Globus zum Jahresbeginn neuen Antrieb zu verleihen. Mit zwischenzeitlich 1.457 Punkten näherte etwa der viel beachtete marktbreite S&P 500 dem ehemaligen Hoch und der DJ Industrial Average konnte in der vergangenen Woche die psychologisch wichtige Marke von 13.300 Punkten zurückerobern, wie Walter Vorhauser bemerkt. "In den USA haben sowohl Industrieproduktion als auch der Binnenmarkt wieder Fahrt aufgenommen", beobachtet der Händler von Close Brothers Seydler und führt dies unter anderem auf eine robustere Wettbewerbsfähigkeit der US-amerikanischen Unternehmen zurück. "Auch aus China kommen derzeit keine Störfeuer." Im Gegenteil. "Ausfuhrzahlen von plus 14 Prozent haben im Dezember sämtliche Prognosen gesprengt", ergänzt Roland Stadler. Zudem sei die Verschiebung strengerer Eigenkapitalregeln für Banken im Rahmen von Basel III vom Markt honoriert worden. Diese Stimmung schlage sich auch im Handel nieder. "Die Umsätze mit Auslandsaktien waren ausgesprochen gut", meldet der Händler der Baader Bank. "Derzeit scheinen keine Hiobsnachrichten in Sicht, auch wenn diese Woche noch nicht gegessen ist." Alcoa überzeugt mit schwarzen Zahlen Stadler Wie zur Bestätigung der konjunkturellen Erholung geht Alcoa (WKN 850206) zum Start der US-Berichtssaison mit gutem Beispiel voran. "Dem Aluminiumkonzern gelang mit einem Nettogewinn von 242 Millionen US-Dollar die Rückkehr in die schwarzen Zahlen", meldet Stadler. Kosteneinsparungen hätten die niedrigen Aluminiumpreise im vierten Quartal wettgemacht. Auch der Ausblick für 2013 stimme. Die weltweite Nummer zwe... Weiter


Wie bewerten Sie diese Seite? (1 = sehr gut, 6 = schlecht) 1 2 3 4 5 6