DB Realtime Indikationen: Dax: 9411,50 Gestiegen 0.89% | Tecdax: 1158,25 Gestiegen 0.17% | DJ-: 16250 Gestiegen 0.47% | Nasdaq100: 3537,25 Gestiegen 1.11% | Gold: 1202,90 Gestiegen 1.19%
Datum/Zeit Mitteilung Quelle
Aktuell keine Ad-Hoc Mitteilungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Unternehmensmeldungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Director's Dealings Meldungen zugeordnet.
Datum/Zeit Nachricht Quelle
Aktuell keine Chartanalysen zugeordnet.
Hier wurde das Unternehmen SUNTRUST BANKS erwähnt:
Datum/Zeit Nachricht Quelle
19.Dec / 21:34 MeasureOne Releases Comprehensive Analysis Of Private Student Loan Market prnewswire.com  PR-Newswire
16.Dec / 14:37 SunTrust Offers Tips to Safeguard Last-Minute Holiday Spending prnewswire.com  PR-Newswire
11.Dec / 15:09 SunTrust Announces Agreement to Sell RidgeWorth Capital Management prnewswire.com  PR-Newswire
02.Dec / 16:38 SunTrust Launches New Tablet App for iPad, Offers Clients Twice-a-Day Chance to Win a New Tablet prnewswire.com  PR-Newswire
Zuletzt besuchte Unternehmensseiten Relevante Firmen zur SUNTRUST BANKS Aktie
Seite
Unternehmen
MORGAN STANLEY   
Citigroup   

SUNTRUST BANKS Aktie

DJ MÄRKTE USA/Trotz schwachem Arbeitsmarkt leicht im Plus DJ MÄRKTE USA/Trotz schwachem Arbeitsmarkt leicht im Plus Drei Dinge braucht die US-Konjunktur: Arbeit, Arbeit, Arbeit. Neue Daten vom amerikanischen Arbeitsmarkt zeigen nun, dass weniger Stellen geschaffen werden als erhofft. Im August waren es genau 96.000, Experten hatten mit 125.000 gerechnet, manche Flüsterschätzung lag noch höher. Allerdings steigt damit auch die Fantasie, dass die US-Notenbank massive Maßnahmen zur Stimulierung der Konjunktur beschließen könnte. Daher zeigen sich die Aktienfutures recht robust. Eine weitere böse Botschaft kommt aus dem kalifornischen Santa Clara: der dort ansässige Chip-Gigant Intel hat gewarnt, das bisherige Umsatzziel für das dritte Quartal nicht zu erreichen. Vor allem die Höhe überrascht, wie Experten sagen: Der Umsatz werde um 300 Millionen Dollar unter dem unteren Rand der bisherigen Prognose liegen, sagt der Konzern. Bereits im Juli musste Intel an seiner Prognose Abstriche machen, Grund war die lahmende PC-Nachfrage. Die Aktie verliert vorbörslich 2,3 Prozent. Auch der Nasdaq-Futures wird in Mitleidenschaft gezogen, er gewinnt nur noch 0,1 Prozent nach plus 0,3 Prozent vor der Umsatzwarnung. Der S&P-500-Futures steigt um 0,5 Prozent Dass die Indizes nicht schwächer tendieren, verdanken sie auch der EZB. Zur Freude der Börsianer hatte EZB-Präsident Mario Draghi am Donnerstag Anleihekäufe von Krisenstaaten in unbegrenztem Umfang angekündigt. In Europa hat sich die Euphorie an den Börsen am Freitag fortgesetzt. Ein Hauptprofiteur ist naturgemäß der Euro, der seinen Aufwärtskurs ebenfalls fortsetzt und erstmals seit Juni wieder über 1,27 Dollar kostet. Mit den schwachen US-Daten klettert er sogar bis auf 1,2770 Dollar. Und er steigt selbst zum betonharten Schweizer Franken, der an sich von der Nationalbank mühsam ni... Weiter


Wie bewerten Sie diese Seite? (1 = sehr gut, 6 = schlecht) 1 2 3 4 5 6