Startseite » stock3 Aktie: Optimistische Zukunftsaussichten

stock3 Aktie: Optimistische Zukunftsaussichten

Die stock3 AG, ein Anbieter von Finanzmarktanalyse- und Tradingplattformen, hat ihre geprüften Geschäftszahlen für das Jahr 2023 veröffentlicht. Der Konzernumsatz betrug EUR 12 Mio., was einem Rückgang von 4,9 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Trotz dieses Umsatzrückgangs, der auf anorganische Wachstumsmaßnahmen und eine geringere Handelsaktivität zurückzuführen ist, konnte das Unternehmen durch strategische Übernahmen und Beteiligungen, insbesondere bei der Goldesel Trading & Investing GmbH, seine Marktposition stärken. Die liquiden Mittel der stock3 AG beliefen sich zum 31.12.2023 auf EUR 5,6 Mio.

Das EBITDA lag bei EUR -1,5 Mio., was sowohl auf Einmaleffekte als auch auf strategische Investitionen zurückzuführen ist. Die Goldesel Trading & Investing GmbH trug im Jahr 2023 mit einem Gesamtjahresumsatz von EUR 0,9 Mio. und einem EBITDA von EUR 0,1 Mio. zur Bilanz bei. Diese Ergebnisse sind im Geschäftsbericht des stock3-Konzerns für 2023 berücksichtigt.

Ein bedeutender Beitrag zur zukünftigen Entwicklung der stock3 AG sind die Übernahmen und Beteiligungen an Unternehmen wie Goldesel und der Joka Enterprises GmbH. Diese strategischen Maßnahmen haben wichtige Synergien in den Bereichen IT, Social Media, Marketing und Paid Content geschaffen. Darüber hinaus verzeichnete die 100%-Tochter der stock3 AG, die brokerize GmbH, einen Anstieg der Tradezahlen um 11 % im ersten Quartal 2024. Dies ist auf höhere Anlegeraktivitäten und neue Partnerschaften mit Finanzdienstleistern zurückzuführen.

Der Vorstand der stock3 AG blickt optimistisch auf das Jahr 2024. Er erwartet Umsatzerlöse zwischen EUR 13,3 und 13,8 Mio. und ein EBITDA zwischen EUR 0,5 und 1,0 Mio. Diese Prognosen basieren auf einem verbesserten Marktumfeld und den positiven Effekten der Unternehmenszusammenschlüsse.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die stock3 AG trotz eines herausfordernden Jahres 2023 durch gezielte strategische Investitionen und Übernahmen eine solide Grundlage für zukünftiges Wachstum geschaffen hat. Die erwarteten Synergien und ein verbessertes Marktumfeld versprechen positive Entwicklungen für das Geschäftsjahr 2024.

  • Rückgang des Konzernumsatzes um 4,9 %
  • EBITDA bei EUR -1,5 Mio. aufgrund von Einmaleffekten
  • Liquide Mittel zum 31.12.2023 bei EUR 5,6 Mio.
  • Goldesel trug mit EUR 0,9 Mio. zum Umsatz bei
  • Brokerize verzeichnete 11 % mehr Trades im Q1 2024
  • Erwartete Umsatzerlöse 2024: EUR 13,3-13,8 Mio.
  • Erwartetes EBITDA 2024: EUR 0,5-1,0 Mio.
  • Zukunftsorientierte Investitionen und Übernahmen

 

[crp]ProSiebenSat.1 Media AG Aktie | Symrise AG Aktie | Paion AG Aktie | Hornbach Holding AG & Co. KGaA Aktie | STRATEC Biomedical AG Aktie | Adesso AG Aktie |